Sicher ist sicher...

Taschenrechner mit Kontroll-Abakus

Metamorphose

Die Modelle TR1 (Einstiegsmodell) und TR2 (mit zusätzlicher Klammertaste und Speicher) von Faber Castell waren Taschenrechner für die vier Grundrechenarten, die zur Berechnung von Wurzeln und Winkelfunktionen und Wurzeln, mit einem rückseitigen Rechenstab kombiniert wurden. Daneben gab es um 1975 den Faber-Castell TR3, bei dem offenbar die Winkelfunktionen und Logarithmen sowohl digital als auch analog berechnet werden konnten. Ob die Kombination außer für sehr entscheidungsschwache Rechner und Sicherheitsfanatiker (Batterieausfall) noch einen weiteren verborgenen Nutzwert hatte, entzieht sich meiner Kenntnis. Dass das Gerät wirklich in Serie produziert wurde, ist verbürgt.

Rechenwerkzeug.de